Der Suchmaschinen-Leitfaden für die Generation 50plus

Der Anteil der Internetnutzer an der Gesamtbevölkerung steigt stetig. Immer mehr Menschen nutzen dabei das Internet zur gezielten Informationssuche. Hier kommen die Suchmaschinen ins Spiel. Laut einer Studie der GVU (Georgia Institute of Technology) benutzen 85 % der Internetnutzer Suchmaschinen, um Informationen zu beschaffen.

In meinem Suchmaschinen-Leitfaden beleuchte ich die Grundlagen und die Geschichte der Suchmaschinen und Webverzeichnisse, gebe Tipps zu alternativen Suchmaschinen und erkläre die Heransgehensweise bei der Suche in Suchmaschinen.

Was ist eine Internet Suchmaschine?

Einfach gesagt ist eine Suchmaschine ein Programm zur Recherche von Dokumenten, die in einem Computer oder Computernetzwerk gespeichert sind. Suchmaschinen erstellen einen Index aus Schlüsselwörtern für die Dokumentbasis. Nach der Eingabe eines Suchbegriffs liefert eine Suchmaschine eine Liste von Verweisen auf möglicherweise relevante Dokumente. Diese werden meistens mit Titel und einem kurzen Auszug des jeweiligen Dokuments dargestellt.

Worin unterscheiden sich Suchmaschinen und Webverzeichnisse?

Die Suchmaschinen arbeiten mit einer Software (auch Crawler, Robot oder Spider genannt), die eine Website so sieht wie ein uralter Browser, der weder die mühsam erstellten Javascripte noch Gestaltungselemente wie Frames oder Layer erkennt. Als Beispiele möchte ich hier Google, Bing und Altavista nennen. Bei den Webverzeichnissen sind es Redakteure, die die Anmeldungen bearbeiten und in den Index einfügen. Beispiele sind Yahoo, DMOZ und Web.de.

Weitere Fragen zu Suchmaschinen erkläre ich in gesonderten Artikeln.

Grundlagen der Internet Suchmaschinen

Geschichte der Internet Suchmaschinen und Webverzeichnisse

So googeln Sie richtig

Google Seite durchsuchen
Googles Safe Browsing
In 3 Schritten ein Google Webprotokoll bereinigen
Street View Google

Alternative Suchmaschinen

Alternative Suchmaschinen – 10 gute Alternativen zu Google