. .

Netz-Leidenschaft…….

Andreas Karstensheißt im realen Leben Andreas Karstens, ist Jahrgang 1964 und leidenschaftlicher Marathonläufer. Wenn er nicht gerade für den nächsten Marathon trainiert, dann sitzt er vor seinem Computer.

Empfehlung

Webvisitenkarte
Letzte Kommentare

Die besten WordPress Plugins Teil 4 – Bannerverwaltung und Google AdSense

In den ersten drei Teilen meiner Artikelserie über die besten WordPress-Plugins habe ich bereits die besten Erweiterungen für die Bereiche Sicherheit und Social Media, Performance und Suchmaschinenoptimierung sowie Multimedia und Kommunikation vorgestellt.


Im vierten Teil geht es heute ausschließlich um das Thema Werbung. Also darum mit welchen WordPress-Plugins man auf einfache Weise seine Werbebanner verwalten sowie AdSense-Werbungen einblenden kann.

Google AdSense-Integration

Adsense Injection

von Dax Herrera

Sehr einfache Verwaltung der AdSense-Werbung in einer WordPress-Installation. Einfach die eigene AdSense-ID eingeben, Bannergröße, Anzahl der Banner sowie die Position wählen und schon kann es mit dem Geld verdienen losgehen.

Adsense Widget

von Matt Say

Diese Erweiterung ermöglicht die einfache Steuerung der AdSense-Banner über Widgets.

Google Adsense Dashboard

von Pagelift

Mit Hilfe dieses Plugins lassen sich die erzielten Google AdSense- Gewinne auf dem eigenen Dashboard anzeigen.

Post Layout

von satollo

Einer der beliebtesten Plätze für AdSense-Werbung in einem Artikel ist direkt hinter dem “Weiterlesen”-Link. Genau hier kommt die Erweiterung “Post Layout” zum Einsatz. Zusätzlich kann der AdSense-Code noch an diversen anderen Stellen platziert werden.

Quick Adsense

von Philip Ze

Dieses Plugin erlaubt das Anlegen unterschiedlicher Variablen für die Google AdSense-Werbung.

Bannerverwaltung

AdRotate

von Arnan de Gans

Eine der beliebtesten Erweiterungen in diesem Bereich ist AdRotate von Arnan de Gans. Mit diesem Plugin lassen sich Werbebanner spielend leicht in Gruppen und Blöcken einteilen. Die Einstellungen des Plugins reichen von der Festlegung des Start- und End-Datums bis hin zur Angabe von maximalen Clicks oder Views.

Simple Ads Manager

von minimus

Ein Schwergewicht unter den Banner-Managern ist der Simple Ads Manager. Mit diesem Plugin kann man seine Werbebanner den selbst festgelegten Plätzen, Zonen und Blöcken zuweisen. Der simple Code wird einfach in den Artikel integriert oder automatisch vor, im oder hinter den Artikel eingefügt. In den Einstellungen können weitere Dinge wie die Genauigkeit der Statistik usw. vorgenommen werden. Die Werbebanner auf Netz-Leidenschaft werden mit Hilfe dieses Plugins gemanagt und ich bin sehr zufrieden mit der Erweiterung.

Who Sees Ads?

von Ozh

Wer mehr Wert auf die Entscheidung legt, wer welche Werbung sehen soll, der ist bei Ozh´ s Erweiterung “Who Sees Ads?” bestens aufgehoben. Mit diesem Plugin ist es möglich, jedem Banner eigene Regeln für die Sichtbarkeit bzw. die Unsichtbarkeit zu geben. So können z.B. alle Besucher von Suchmaschinen den Banner zu Gesicht bekommen, während Stammleser ihn nicht sehen. Alle Optionen können munter miteinander kombiniert werden.

WP125

von Matt Harzewski

Um Banner im Format 125 x 125 einfach zu verwalten, gibt es kein besseres Plugin für WordPress. WP125 installieren, aktivieren, Widget für den 125 er-Banner an der passenden Stelle einfügen und Banner verwalten. In den Einstellungen des Plugins kann die eigene Anzeigenverkaufsseite angegeben werden, die automatisch verlinkt wird. Wer nur dieses Format einsetzen möchte, der sollte sich diese Erweiterung genauer anschauen.

WPAds

von Matt Nick Brady

Wer an einer sehr simplen Bannerverwaltung interessiert ist, für den ist WPAds genau das richtige Plugin. Nur Zonen anlegen, Banner festlegen und Code in den betreffenden Artikel oder das Template einfügen, fertig.

So, genug Werbung. Das soll es mit den besten WordPress Plugins im Bereich Bannerverwaltung und Google AdSense gewesen sein. Demnächst gibt es zusätzliche empfehlenswerte Erweiterungen für Bloggers liebste Software.

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort zu “Die besten WordPress Plugins Teil 4 – Bannerverwaltung und Google AdSense”

  1. mohamed sagt:

    Klasse Auswahl! vielen dank für so eine Liste! :D

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>