. .

Netz-Leidenschaft…….

Andreas Karstensheißt im realen Leben Andreas Karstens, ist Jahrgang 1964 und leidenschaftlicher Marathonläufer. Wenn er nicht gerade für den nächsten Marathon trainiert, dann sitzt er vor seinem Computer.

Empfehlung

Webvisitenkarte
Letzte Kommentare

Jobs finden mit Hilfe von Jobsuchmaschinen

Die Internetpräsenzen der Agentur für Arbeit, der großen Zeitarbeitsfirmen sowie der Jobbörsen kennen die meisten Jobsuchenden.


Doch bei den Jobbörsen werden nur die Stellenanzeigen der eigenen “Kunden” aufgelistet, die im Normalfall viel Geld dafür zahlen müssen, und die Website der Agentur für Arbeit ist meistens nicht so aktuell. Eine schnelle und einfache Alternative stellen die Jobsuchmaschinen dar.

Ein Beispiel dafür ist die Jobsuchmaschine Joboter. Während der Branchenriese mit den Steinen im Logo aktuell 62.743 offene Stellen in Deutschland anbietet, hat Joboter 163.766 Jobs zu vergeben (Stand 13.04.2012).

Nicht nur die Vielzahl und die Vielfalt der Jobs stechen bei dieser Jobsuchmaschine heraus, auch die Schnelligkeit und Trefferzahl der einzelnen Suchanfragen ist gut. Sucht man zum Beispiel nach Jobs Frankfurt, so wirft Joboter 10.823 Jobs von 211 Unternehmen bzw. Institutionen aus. Besser und schneller geht es wirklich nicht.

Wer sich die ständige Suche ersparen möchte, der nutzt die kostenlose Karrieremail. Einfach den gewünschten Suchbegriff sowie die eigene E-Mail-Adresse in das Formular eintragen und schon erhält man tagesaktuell die neuesten Jobangebote zu seinem persönlichen Suchbegriff.

Woher kommen die Suchergebnisse?

Joboter durchsucht nachts nahezu 2.000 Websites von Unternehmen sowie Personaldienstleistern und stellt die Ergebnisse zur Verfügung.

Fazit

Einfach mal ausprobieren!

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Required
Required
Optional

XHTML: Du kannst diese Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>