Kostenlos skypen – so einfach funktioniert Skype

Fast jeder, der sich im Internet bewegt hat, schon einmal den Begriff Skype gehört. Aber viele Nutzer trauen sich nicht so recht an diese Materie.

Mit diesem Artikel über die Grundlagen möchte ich meinen Lesern die Scheu vor dem unbekannten Wesen Skype etwas nehmen.

Was ist Skype?

Logo SkypeSkype ist eine kostenlose Software, mit der im Internet telefoniert (auch Voice over IP genannt) und gechattet werden kann. Des Weiteren kann man mit Skype Dateien übertragen und Videokonferenzen durchführen.

Wer hat Skype entwickelt?

Drei Programmierer (Ahti Heinla, Priit Kasesalu und Jaan Tallinn) aus Estland waren maßgeblich für die Entwicklung von Skype verantwortlich. Die Beta-Version (0.9) wurde am 29. August 2003 freigegeben und fast ein Jahr getestet. Am 27. Juli 2004 erschien die finale Version 1.0 für die Betriebssysteme Windows 2000 und Windows XP.

Wem gehört Skype?

Tja, auch hier hat mit Microsoft letztendlich ein Global-Player zugeschlagen.

Aber ich fange lieber von vorne an. Gegründet wurde Skype von den Unternehmern Niklas Zennström aus Schweden sowie Janus Friis aus Dänemark. Beide hatten bereits mit denselben Entwicklern an der Internet-Tauschbörse KaZaA mitgewirkt.

Das ursprüngliche Besitzverhältnis hielt bis September 2005. Zu dem Zeitpunkt wurde Skype für die stolze Summe von 3,1 Milliarden Dollar von eBay gekauft. Vier Jahre später hat sich die Investmentgesellschaft Silver Lake satte 65 % der Anteile für 1,9 Milliarden Dollar gesichert.

Mitte 2011 bekundeten mit Facebook, Google und Microsoft gleich drei Giganten der EDV-Branche ihr Interesse an Skype. Letztendlich erhielt Bill Gates‘ Imperium den Zuschlag für sagenhafte 8,5 Milliarden Dollar.

Was benötigt der Nutzer um zu skypen?

Ganz einfach, die kostenlose Software Skype und ein internetfähiges Gerät, auf dem sie installiert wird. Das Gerät sollte über ein Mikrofon sowie Lautsprecher verfügen.

Um Videokonferenzen durchzuführen, wird noch eine Kamera am Rechner benötigt. Smartphones habe diese meistens schon im Gerät.

Zusätzlich muss ein Skype-Konto vorhanden sein. Die Anmeldung bei Skype dauert 1-2 Minuten und schon kann losgelegt werden.

Auf welchen Geräten funktioniert Skype?

Skype gibt es für alle gängigen Computer- und Smartphone-Betriebssysteme sowie die Playstation Vita. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ein Einsatz mit einem Fernseher möglich. Einige Fernsehmarken haben die Skype-Software bereits vorinstalliert.

Wie kann ich jetzt mit Skype telefonieren?

Nachdem die Software installiert und ein Konto eingerichtet wurde, wird Skype geöffnet. Im Anmeldebildschirm werden der gewählte Benutzername sowie das Passwort eingegeben und schon kann es losgehen.

Ist das Telefonieren über Skype wirklich kostenlos?

Kommt ganz drauf an! Anrufe ins Festnetz und Mobilfunknetz (SkypeOut) sind kostenpflichtig. Wer aber mit einem anderen Nutzer von Skype telefoniert, der macht das kostenlos.

Können Gespräche über Skype abgehört werden?

Prinzipiell schon. Allerdings ist der Aufwand dafür sehr hoch, da Skype die Daten verschlüsselt.

Fazit

Kostenlos telefonieren, was will man mehr? Viel Spaß beim skypen

Sie wollen mehr Computer-Tipps?
Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter ein und Sie erhalten die neuesten Computer-Tipps regelmäßig per E-Mail.

Meine Name ist Andreas Karstens. Beruflich bin ich selbständiger EDV-Dozent. Meine Kunden gehören fast ausschließlich der Generation 50plus an, weshalb ich im Dezember 2014 meinen bisherigen Tech-Blog auf dieses Thema neu ausgerichtet habe.

16 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Kostet eine Videokonferenz zwischen zwei skype-Mitgliedern immer etwas?
    Auf meiner italienischen Prepaidkarte wurde ein höherer Betrag abgebucht, der Vertrag bei tre kostet 10ct/10MB. Sind das dann die MB für das Video?

  2. wen ich mit Skype vidioanrufe mache sehe ich mein anrufer aber er mich nicht warun nicht ??

    • Hallo Christel,

      dafür kann es mehrere Gründe geben. Auf dieser Übersichtsseite von Skype werden Lösungen angeboten.

  3. Mein laptop ist ca. 6 Jahre alt. Meine Enkeltochter ist z.Z. in Irland. Nun würde ich gerne mit ihr skyen. Was muß ich da tun und was würde mich das kosten. Ich bin 75 Jahr alt und kenne mich nicht so gut aus.
    wäre sehr schön, wenn sie mich dabei beraten könnten.
    mit freundlichen Grüßen
    R.Pape-Treiber

  4. Wie hab ich mir dass mit dem SkypKonto vorzustellen? Ist das als Speicher für alle geführten Gespräche gedacht oder zur Datensicherung bzw. Übermittlung von Nutzerdaten? Sind bestimmt komische Fragen, aber ich interessiere mich dafür bin aber in dem Bereich auf völlig fremden Terrain. Eine kurze Rückmeldung wäre nicht super. Eins noch; muss ich eine Webcam installieren oder NUR zu Videokonferrenz?
    Mfg.Birgit

    • Tja, wenn Du keine Rückmeldung möchtest 🙂

      Allen anderen Lesern kann ich mitteilen, dass das es sich mit dem Skype-Konto genauso verhält wie bei anderen Anbietern. Das Konto selbst ist weder zur Speicherung von Gesprächen gedacht noch zur Datensicherung. Sobald Ihr kostenpflichtige Inhalte in Anspruch nehmt werden diese natürlich abgerechnet.

      Eine Webcam ist auch keine Pflicht!

    • Ich versuche mal eine Antwort.
      Wie manches im Leben gibt es verschiedene Möglichkeiten.
      1. Wenn Freund bekannt und hat Skype, dann bei Skype (ich beschreibe den Weg an einem smartphone:) im Hauptbildschirm auf den Bereich mit Namen „Kontakte“ klicken/tippen.
      1.1 Es erscheint ein neues Fenster. An der oberen Seite ist links „skype“ zu sehen, rechts eine Lupe. Auf die Lupe tippen.
      1.2 Es erscheint ein Eingabefeld „Name oder Telefonnummer“. Hier den Skypenamen des Freundes eintippen.
      1.3 Wenn der Skypename eindeutig ist, wird dieser angezeigt. Wenn nicht eindeutig, erscheint eine Auswahl. Den gewünschten Eintrag dann antippen und prinzipiell kann das skypen beginnen.
      2. Wenn Freund unbekannt bzw man ist auf Freundessuche.
      2.1 Dann wie oben verfahren, nur bei 1.2 nicht den Skypenamen eingeben sondern einen Begriff unter den man jemanden hofft zu finden. Geben Sie einen Ortsnamen ein wie Frankfurt oder Darmstadt oder … , mit etwas „Glück“ bekommt man ein paar bis sehr viele angezeigt. Über den Reiter Profil kann man sich dann Details zu der Person ansehen, sofern weitere eingetragen sind.
      2.2 Ansonsten besteht die Möglichkeit im Internet in Online-Anzeigemärkten nach Suchangeboten zu suchen, die „skypen“ wollen oder selbst solch eine Anzeige (in der Regel kostenlos) aufzugeben. Allerdings, etwas Vorsicht ist geboten, da nicht jeder Suchende bzw nicht jeder sich Meldende vielleicht das oder ist, wen man sucht oder der oder das ist, was er vorgibt zu sein…

      Hoffe damit etwas geholfen zu haben. Evtl habe ich aber auch die Frage falsch verstanden. Bei Bedarf hier oder direkt dann nachfragen… Schönen Tag noch und alles Gute!

    • Welche Probleme sind es?
      Ist es eine Installation an einem PC, Notebook? Welches Betriebssystem?
      Ist es ein smartphone? Welches (iphone-, android-, nokia-basiert)?

      Evtl hat sich Frage aber auch schon geklärt. Frage ist schon ein bißchen her… 🙂

  5. Guten Tag Herr Kartens,

    darf ich Ihnen eine Frage im Bezug auf die Chat-Einstellungen beim Skype zu stellen? Für eine kurze Antwort werde ich Ihnen sehr dankbar.
    Besteht die Möglichkeit aus dem Kontaktverlauf „Chat und SMS“ bei einem Kontaktperson nicht nur die Chats zu entfernen, sondern auch die Anrufkontakte, Zeit der Gesprächen, eizeln rauszulöschen? Dabei möchte ich den Protokoll trotzdem behalten.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe im Voraus

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.