Der Browser Firefox

Im Browser-Leitfaden habe ich bereits über die Entstehungsgeschichte der Internet-Browser im Allgemeinen geschrieben. Auf dieser Seite informiere ich über die grundlegenden Informationen des in Deutschland beliebten Internet-Browsers, des Firefox.

Wann entstand der Internet-Browser Firefox?

Die erste lauffähige und eigenständige Version eines Internet-Browsers des Mozilla Firefox-Projektes wurde als Phoenix 0.1 am 23. September 2002 auf den Markt gebracht. Der Phoenix war anfangs als experimentelle Logo FirefoxAbzweigung einer eigenständigen Komponente der Mozilla-Application-Suite gedacht. Diese Mozilla-Suite ist eine Programmsammlung bestehend aus einem Internet-Browser, einem E-Mail-Programm sowie weiteren Werkzeugen. Durch die Auslagerung des Internet-Browsers wollten die Entwickler den Programmstart beschleunigen sowie die Speicher- und Rechenzeitauslastung verringern, was ihnen auch gelungen ist. Aufgrund einer Klage des amerikanischen BIOS-Herstellers Phoenix wurde der Browser zunächst in Firebird und am 9. Februar 2004 in Firefox umbenannt. Genauere Angaben zu den zukünftigen Versions-Freigaben sind auf der Website Mozilla Wiki zu finden.

Mit welcher Technik arbeitet der Browser Firefox?

Beim Firefox wird das Software-Modul namens Gecko (Gecko Rendering Engine) eingesetzt. Gecko wurde in der Programmiersprache C++ geschrieben und ist eine freie Software. Das Hauptaugenmerk der Entwickler liegt bei Gecko auf der Unterstützung von offenen Internet-Standards wie z.B. XHTML, HTML, CSS.

Welche Vorteile hat der Browser Firefox?

In der Grundinstallation ist der Firefox ein sehr schneller Browser, der auf nahezu allen Betriebssystemen läuft und derzeit in 64 Sprachen erhältlich ist. Das größte Plus beim Firefox ist aber seine Vielzahl an Erweiterungen, mit denen man den Browser aufrüsten kann.

Was sind Erweiterungen für den Browser Firefox?

Bei den Erweiterungen handelt es sich um Archiv-Dateien, die in XUL (User Interface Language) und JavaScript geschriebene Programme enthalten. Diese Archiv-Dateien erweitern den Firefox um Anwendungsfunktionen und Optionen, die von der Grundinstallation des Browsers nicht angeboten werden. Zusätzlich kann man noch Themes installieren, um das Erscheinungsbild des Firefox zu ändern.

Welche Erweiterungen gibt es für den Browser Firefox?

Mit über 5.000 kostenlosen Erweiterungen gibt es mittlerweile für alle Themenbereiche zusätzliche Anwendungen, Optionen und Themes. Hier jetzt alle aufzuzählen wäre ein wenig müßig. Dafür gibt es eine spezielle Website, die für alle Firefox Nutzer ein Muss sein sollte.

Welche Erweiterungen sind zu empfehlen?

In weiteren Artikeln werden nach und nach wichtige Informationen und Einstellungen zum Internet Browser Firefox vorgestellt. Es lohnt sich also, öfter mal vorbei zu schauen.

Sie wollen mehr Computer-Tipps?

Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter ein und Sie erhalten die neuesten Computer-Tipps regelmäßig per E-Mail.

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen

Meine Name ist Andreas Karstens. Beruflich bin ich selbständiger EDV-Dozent. Meine Kunden gehören fast ausschließlich der Generation 50plus an, weshalb ich im Dezember 2014 meinen bisherigen Tech-Blog auf dieses Thema neu ausgerichtet habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.