Google plus anmelden – Google plus Grundlagen

Nachdem ich die Grundlagen der beiden großen sozialen Netzwerke Facebook und Twitter bereits vorgestellt habe, ist heute Google plus an der Reihe.

Was ist Google plus überhaupt?

Google+ Logo

Genau wie Facebook ist Google plus ein Internetangebot zur Bildung und Unterhaltung von sozialen Netzwerken. Neben der Erstellung eines eigenen Profils gehören Beiträge (Mitteilungen) sowie Netzwerken in selbst festzulegenden Kreisen (Circles) zu den Grundfunktionen. Zusätzlich kann man sich mit bis zu 9 Personen per Video-Chat (Hangouts) unterhalten. Kernelement der Google-Strategie ist die Reorganisation der bereits bestehenden Google Dienste. Das Unternehmen aus Mountain View selbst sieht Google plus als Erweiterung (Add-On) jedes Google-Kontos. Also einmal anmelden, alles nutzen!

Auf der Startseite von Google plus heißt es vielversprechend:

„Mit Google plus gibt es viele spannende, neue Möglichkeiten, Inhalte mit anderen zu teilen. Aber das ist erst der Anfang!“

Google möchte mit anderen Worten den Markt der sozialen Netzwerke revolutionieren. Wer die bisherige Entwicklung von Google nur halbwegs verfolgt hat, ahnt bereits die Wirkung auf die sozialen Netzwerke, die hinter dieser Aussage steckt.

Seit wann gibt es Google plus?

Am 28. Juni 2011 erblickte die Internetpräsenz von Google plus das Licht des weltweiten Netzes. Zuerst war es nur möglich, sich auf Einladung (Google plus Invite) eines bereits registrierten Benutzers anzumelden. Dieser nette Marketing-Trick führte schnell zu der Konstellation, dass alle Welt ein Konto haben wollte und die Server von Google derbe ausgelastet waren. Erst 3 Monate später (20. September 2011) konnte man sich gänzlich ohne Einladung bei Google plus registrieren.

Wem gehört Google plus?

Google plus ist ein Dienst der Google Incorporated mit Hauptsitz in Mountain View, USA.

Wie hat sich Google plus bisher entwickelt?

Bis auf die Quartalsberichte werden durch Google keine eigenen Zahlen zur Nutzung von Google plus veröffentlicht. Am 14. Juli 2011 hat der Google-Mitbegründer Larry Page auf seiner Google plus Seite die Zahl von 10 Millionen Nutzern publiziert.

Am 13. Oktober 2011 konnte Mister Google bereits 40 Millionen Nutzer vermelden. Gemäß dem am 19. Januar 2012 von Google veröffentlichten Bericht für das letzte Quartal 2011 hatte Google plus zum Ende des Jahres bereits 90 Millionen Registrierungen.

Laut Berechnungen von Paul Allen hätten  es am 1. Februar dieses Jahres insgesamt 85,2 Millionen Nutzer sein sollen. Damit liegt Allen mit seinem eigenen Wert nur knapp daneben. Das ist umso erstaunlicher, da Google kaum offizielle Zahlen veröffentlicht.

Das sind gewaltige Zuwächse. Genauer gesagt waren das in den ersten 16 Tagen 625.000 neue Nutzer täglich. Zwischen dem 14. Juli und dem 13. Oktober immerhin noch 373.832 Registrierungen pro Tag. Seitdem explodiert der Zustrom mit 1.139.241 zusätzlichen Plusern täglich. Zum Vergleich: Facebook hatte in dem ersten Jahr seiner Existenz einen Zuwachs von insgesamt 4,5 Millionen und im zweiten Jahr waren es 6,5 Millionen Nutzer. Wohlgemerkt pro Jahr.

Rechnet man nur mit dem geringsten bisherigen Zuwachs von täglich 373.832 neuen Mitgliedern in den nächsten Monaten, so würde Google plus am 25. April 2013 insgesamt 180 Millionen Nutzer erreichen. Wahrscheinlicher wäre eine deutlich höhere Steigerung, so dass der Suchmaschinenprimus bereits in diesem Jahr die 200 Millionen-Marke überschreiten wird. Facebook hat übrigens 5 Jahre und 2 Monate für diese Nutzerzahl benötigt.

Google plus liegt also komplett im Soll.

Das soll es für den Anfang erst einmal über Google plus gewesen sein. Die wichtigen Begriffe erkläre ich in einem späteren Artikel.

Sie wollen mehr Computer-Tipps?

Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter ein und Sie erhalten die neuesten Computer-Tipps regelmäßig per E-Mail.

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen

Meine Name ist Andreas Karstens. Beruflich bin ich selbständiger EDV-Dozent. Meine Kunden gehören fast ausschließlich der Generation 50plus an, weshalb ich im Dezember 2014 meinen bisherigen Tech-Blog auf dieses Thema neu ausgerichtet habe.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hast du vielleicht auch Informationen wie gut Google+ im deutschsprachigen Raum angenommen wird? Man sieht inzwischen zwar bereits auf zahlreichen Webseiten den eingebauten Google+ Button, jedoch wenn ich mir dann die plus.google Auftritte bzw. die Aktivität auf diesem Netzwerk ansehe, so wirkt das für mich trotzdem noch ziemlich lau

    • Hallo Thomas,
      leider gibt Google bis auf die Quartalszahlen nichts an Daten preis. Gefühlt sind zurzeit noch deutlich mehr Nutzer bei Facebook als bei Google+ unterwegs. Das wird sich zukünftig mit der personalisierten Suche ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.