Im Internet Geld verdienen – Bezahlte Umfragen, Meinungsportale und Cashback-Systeme

Nach einer etwas längeren Durststrecke möchte ich heute einige weitere Möglichkeiten des Geldverdienens im Internet vorstellen. In den ersten drei Teilen meiner Verdienstserie habe ich bereits von bezahlten Startseiten über bezahlte Artikel bis hin zur Monetarisierung durch Partnerprogramme geschrieben.

Heute werde ich die Möglichkeiten vorstellen mit Hilfe von bezahlten Umfragen, Meinungsportalen sowie Cashback-Systemen Geld im Internet zu verdienen. Alle heute vorgestellten Verdienstmöglichkeiten sind ohne eigene Website zu realisieren.

Bezahlte Umfragen

Der Markt der bezahlten Umfragen boomt bereits seit Jahren wieder. Als Anfang 2001 die New Economy-Blase platzte, war auch der Markt des Geldverdienens im Internet akut betroffen. Unter anderem hatten die Meinungsforschungsinstitute heftig darunter zu leiden. Nur die renommiertesten Unternehmen haben sich bis heute durchgesetzt und dort kann man auch noch etwas Geld verdienen. Zum Beispiel ist Harris Interactive Deutschland aus der 1996 gegründeten und seit April 2007 zu Harris Interactive gehörigen MediaTransfer Netresearch & Consulting hervorgegangen.

Das Prinzip ist recht simpel. Nachdem man sich bei einem Anbieter registriert hat, beantwortet man diverse Fragen zu den eigenen Interessen. Über diese Information treffen die Meinungsforschungsinstitute eine gewisse Vorauswahl beim Versand der Online-Umfragen. Für jeden ausgefüllten Fragebogen erhält der User im Normalfall Punkte gutgeschrieben, die ab einer bestimmten Summe gegen Gutscheine bei diversen Shopping-Portalen eingelöst werden können. Einige wenige Anbieter zahlen auch Bargeld aus. Zusätzlich kann man Geld mit dem Anwerben von Freunden verdienen.

Als Beispiele möchte ich hier Meinungsplatz, opinion-people, Trendscan sowie YouGov nennen.

Vorteile von bezahlten Umfragen:

  • Verdienst ohne eigene Website zu realisieren

Nachteil von bezahlten Umfragen:

  • Die Auszahlungsgrenze ist meistens erst nach Monaten zu erreichen

Meinungsplatz

Meinungsportale

Eine der einfachsten Möglichkeiten Geld im Internet zu verdienen waren um die Jahrtausendwende die Meinungsportale. Leider sind auch hier nach dem Platzen der Blase die Verdienstmöglichkeiten eingebrochen und die Einnahmen liegen deutlich unter den Summen von vor zehn Jahren. Trotzdem kann man hier noch etwas Geld im Internet verdienen.

Meinungsportale sind Gemeinschaften von vielen Mitgliedern, die zum Nutzen anderer Verbraucher Millionen von Produkten und Dienstleistungen testen und kritisch bewerten. Die Vergütung wird bei den Anbietern unterschiedlich geregelt. Während es bei einigen Meinungsportalen bereits reicht eine Meinung zu einem besonders gekennzeichneten Produkt zu schreiben, sind es bei anderen wiederum die Bewertungen der Leser der eigenen Meinung, die mindestens ein hilfreich verteilen. Die Vergütung geht von webmiles über Gutscheine bis hin zu Bargeld.

Als traditionsreiche Vertreter dieser Zunft möchte ich hier Ciao und dooyoo nennen.

Vorteil von Meinungsportalen:

  • Verdienst ohne eigene Website zu realisieren

Nachteil von Meinungsportalen:

  • Meistens hohe Auszahlungsgrenzen

Bonusprogramme/Cashback-Systeme

Kundenbindungsprogramme wie Cashback-Systeme und Bonusprogramme kamen in etwa zeitgleich mit dem Affiliate-Marketing auf. Im Gegensatz zu den Bonusprogrammen, bei denen der Nutzer Rabattpunkte sammelt, wird das Guthaben beim Cashback-System einem virtuelles Konto gutgeschrieben und später ausgezahlt.

Zunächst muss der Interessent sich bei einem der zahlreichen Anbieter anmelden und seine Daten angeben. Guthaben erzielt er durch Einkaufen im Internet oder im realen Leben in bestimmten Geschäften. Die Vermittlungsprovision wird dann bei jedem getätigten Einkauf zwischen dem Anbieter und dem Käufer geteilt. Die Höhe der Provision ist abhängig vom Geschäftsmodell des Cashback-Anbieters sowie dessen jeweiligen Verträgen mit den Partnerläden. Manche Cashback-Systeme zahlen auch so genannte Einladungsprovisionen, also für selbst geworbene Mitglieder.

Seit dem 1. Juni 2016 ist das Sammeln von Punkten bei dem bekanntesten Bonusprogramm Webmiles nicht mehr möglich. Demnächst werde ich aber einen würdigen Vertreter vorstellen.

Vorteil von Bonusprogrammen und Cashback-Systemen:

  • Verdienst ohne eigene Website zu realisieren

Nachteil von Cashback-Systemen:

  • Die Auszahlungsgrenze ist meistens erst nach Monaten zu erreichen

Sie wollen mehr Computer-Tipps?

Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter ein und Sie erhalten die neuesten Computer-Tipps regelmäßig per E-Mail.

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen

Meine Name ist Andreas Karstens. Beruflich bin ich selbständiger EDV-Dozent. Meine Kunden gehören fast ausschließlich der Generation 50plus an, weshalb ich im Dezember 2014 meinen bisherigen Tech-Blog auf dieses Thema neu ausgerichtet habe.

12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin gerade auf den Artikel gestoßen, weil ich auf der Suche nach neuen Online Umfrageseiten bin. Bis jetzt bin ich auf valued opinion und testraum.de angemeldet und bin mit beiden sehr zufrieden. Bei testraum habe ich eine Auszahlungsgrenze von 5€ und kann mir das Geld direkt bei Paypal auszahlen. Bei valued brauche ich viel länger bis ich 20€ zusammen habe und kann mir dann einen Gutschein aussuchen, was auch nicht schlecht ist.
    Hat da jemand Tipps für Seiten wie testraum.de, die ebenfalls geringe Auszahlungsgrenzen haben?
    Ich schaue mir gleich mal die bereits in den Kommentaren genannten Seiten an.
    Gruß

  2. Man kann schon ein wenig was zusammenforschen, wenn man schnell genug antwortet – speziell Anbieter wie globaltestmarket, mysurvey, ipsos bieten sehr viele Umfragen und es bleibt bei entsprechendem Umfrageverhalten auch etwas hängen. Es gibt andere Anbieter, die besser bezahlen wie zum Beispiel http://www.mobrog.de oder http://www.yovoco-panel.de. Bei diesen finde ich auch die Bezahlung per paypal attraktiv.

    • Danke für Deine Tipps Jean Marc. Die beiden letztgenannten Anbieter werde ich demnächst mal testen 🙂

  3. Also ich persönlich finde zum Beispiel Cashback-Portale recht unseriös, wenn sie Gewinnspiele mit im Portfolio haben. Abgesehen von den nur kleinen Cent-Beträgen die man da als Cashback erhält, wissen wir auch alle, was manche Gewinnspiel-Anbieter mit den Daten ihrer Kunden machen. Also da bin ich immer vorsichtig. Die von dir aufgelisteten Portale finde ich gut, aber ein neues Portal ist mir vor ein paar Tagen vor die Augen gekommen: http://www.cashbacklux.de. Dort gibt es 70 Prozent der Provision und einen 12 Euro Willkommensbonus. Das finde ich schon recht sportlich.

  4. So ein Umfrageportal habe ich vor einiger Zeit spaßeshalber auch mal ausprobiert. Leider ist es oft so, dass man eine Menge Fragen beantworten muss, um am Ende die Meldung „Leider gehören Sie nicht zur Zielgruppe dieser Umfrage“ ausgeworfen zu bekommen. In diesem Falle gibt es natürlich auch keine Vergütung, selbst wenn man schon zehn Minuten in die Beantwortung investiert hat. Ich hab mich dann schnellstens wieder abgemeldet, denn dazu ist mir die Zeit nun doch zu schade.

    • das kann schon einmal vorkommen aber die regel ist das nicht. meistens erhält man schon das geld das einem versprochen wurde. bei welcher firma hast du denn diese erfahrung gemacht?

      ich finde mafo und promio ganz gut, die haben auch keine so hohen mindestgrenzen und man kann schnell was auszahlen lassen.

      @all, habt ihr schon was über consumer-opinion gehört? Bei bezahlte-umfragen.de stehen die z.b. auf platz 5. die scheinen wohl auch nicht schlecht zu sein. ich bin mir aber noch unsicher ob ich mich da auch anmelden soll. eigentlich hab ich schon genug einladungen zu umfragen aber bis zu 6 euro pro umfrage klingt irgendwie schon verlockend xD

  5. Also es gibt ja viele verschiedene Umfrageanbieter. Bei einigen dauert es in der Tat Monate oder Jahre bis die Auszahlung erreicht ist, weil die die Grenze so hoch setzen. Bei anderen geht es verdammt schnell, z.B. bei http://www.befragmich.de. Nach nur wenigen Umfragen hatte ich die Auszahlungsgrenze von 5 Euro erreicht.

  6. Also ich bin mittlerweile schon seit ca 2 Jahre bei insgesamt 9 Marktforschungsinstituten tätig. Ich habe bislang immer zuverlässig meine Verdienste ausgezahlt bekommen. Ich kanns jedem empfehlen, der sich etwas ohne grossen Aufwand dazuverdienen möchte. Und Fakt ist auch, dass man je länger man teilnimmt auch mehr Umfragen zugeschickt bekommt. Ich habe meine Institute auf meiner Homepage aufgelistet…

  7. Hallo! Mensch da gibt’s doch noch so viel mehr solcher Marktforscher mit bezahlten Umfragen im Internet. Schau mal auf http://www.umfrage4mat.de. Kannst ja ein bisschen „abschreiben“ und deinen Beitrag ergänzen. 😉 Aber… guter Bericht, dem ich zustimme. bis auf das mit der Auszahlung. Es gibt auch einige bei denen die Grenze recht gering ist. z.B. Pinecone, Promio . Grüße und weiter so. 🙂

    • Danke für Dein Kompliment Ernst.

      Aber wie Dir vielleicht aufgefallen sein dürfte, gebe ich in den einzelnen Bereichen nur ein paar Beispiele von Anbietern und keine vollständigen Listen 🙄

  8. Gerade mit Yingiz und Co habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht! Wenn man häufiger im Internet einkauft, lohnt es sich tatsächlich. Hin und wieder muss man sich auch nur für einen Newsletter anmelden oder ähnliches und verdient damit 50 Cent usw….

  9. Naja, so wirklich ist das auch nichts für mich, mir dauert das halt immer etwas zu lange, bis ich überhaupt mal etwas an Geld verdienen kann. Wenn du Interesse hast, ich habe auch meinem Blog noch ein paar zusätzliche Anbieter für verschiedene Verdienstmöglichkeiten gelistet und erklärt, vielleicht findest du ja da was ansprechendes für deine Zwecke! Gruß Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.