Was ist Twitter? Grundlagen, Begriffserkärungen und Tipps

Twitter anmelden

Gemessen an den Suchanfragen soll Twitter die Suchmaschinen Yahoo und Bing bereits überholt haben und trotzdem gibt es genügend Menschen in den Weiten des Internets, die immer noch nicht wissen, was Twitter genau ist und was man damit machen kann.

In meinem neuesten Artikel erkläre ich die Grundlagen von Twitter, gebe Tipps und Tricks zur Nutzung des Dienstes, stelle einige hilfreiche Tools vor und erkläre die wichtigsten Begriffe.

Was ist Twitter?

Twitter ist ein sogenannter Microblogging-Dienst. Microblogging ist, wie der Name bereits andeutet, eine kurze SMS-ähnliche Form des Bloggens. Als angemeldeter Benutzer hat man 140 Zeichen zur Verfügung, um seine Kurznachrichten allen Benutzern zur Verfügung zu stellen, die einem folgen.

Was bringt mir Twitter?

Laut der offiziellen Website hält Sie Twitter auf dem Laufenden. Von aktuellen Nachrichten zum Verkehrsstau, vom Sonderangebot in Ihrem Lieblingsladen bis zum witzigen Tweet von einem Freund – Twitter informiert Sie über alles, was für Sie heute wichtig ist, und hilft zu entdecken, was Sie vielleicht morgen für interessant halten. Reicht doch, oder?

Seit wann gibt es Twitter?

Twitter startete im März 2006 völlig unspektakulär als Forschungs- und Entwicklungsprojekt des Unternehmens Odeo aus San Francisco. Gegründet wurde es von Jack Dorsey, Biz Stone und Evan Williams. Ursprünglich wurde Twitter als Kommunikationsmittel unter den Mitarbeitern genutzt. Ein Jahr später bereits gewann Twitter den South by Southwest Web Award in der Kategorie „Blogs“. Mittlerweile ist Twitter ein eigenständiges Unternehmen mit 200 Mitarbeitern. Trotz der großen Beliebtheit erwirtschaftet Twitter aber keinen Gewinn. Derzeitige Einnahmenquellen sind Partnerschaften mit Unternehmen wie Google und Microsoft, die für den Zugriff auf die Daten von Twitter Geld bezahlen.

Wie kam Twitter zu seinem Namen?

Der Begriff Twitter kommt aus dem englischen und bedeutet in etwa Geschnatter bzw. Gezwitscher. Vogellaute sind kurz und bei Twitter sind die Nachrichten ja auf 140 Zeichen begrenzt. Man zwitschert also seine Nachrichten in kurzer Form an seine Freunde.

Hat Twitter ein Logo?

Logo Twitter
Eigentlich ist der rechts stehende Schriftzug das offizielle Logo. Als Erkennungszeichen setzt sich aber immer mehr der blaue Vogel durch.

Wie funktioniert Twitter?

Jeder, der simsen kann, kommt auch mit Twitter klar. Einfach bei Twitter kostenlos anmelden, einloggen und lostwittern.

Twitter-Begriffserklärungen

@benutzername

Das ist die Benutzername-Kurzform. Sie wird in Tweets verwendet, um andere Teilnehmer anzusprechen oder auf sie hinzuweisen. Man beginnt dann seinen Tweet mit „@benutzername“, wobei „benutzername“ dem Namen des anderen Twitterers entspricht. Dahinter schreibt man seine Antwort.

Follow

Follow kommt aus dem englischen und heißt übersetzt so viel wie „folgen“ und bezieht sich auf die Nachrichten eines anderen Twitterers. Wenn Sie jemandem folgen möchten, müssen Sie sein Profil besuchen und unter seinem Bild/Namen den Button „Folgen“ drücken. Damit erhalten Sie auf Ihrer Übersichtsseite in Zukunft auch alle Nachrichten, die er schreibt.

Follower

Follower oder auch Folger werden die Mitglieder genannt, die Deinen Beiträgen (Tweets) folgen.

Following

Diese Anzeige im Profil von Twitter gibt an, wie vielen Twitterern Sie selbst folgen.

Hashtag

Die Bezeichnung stammt von dem englischen Wort für die Raute (hash), mit der ein solches Tag eingeleitet wird. Beendet wird ein Hashtag durch ein Leerzeichen. Beispiel: „#hashtag „. Das Hashtag zeigt ein Thema an, das man auf Twitter per Suchanfrage (z. B. #internet) direkt suchen kann.

Retweet

Eine Nachricht weiterleiten. Wenn man bei einem der abonnierten Twitterer etwas Interessantes findet, kann man die Nachricht mit einem Retweet an die eigenen Follower weiterleiten. Der Wortlaut des Tweets bleibt dabei gleich, aber davor wird der Ausdruck „RT @benutzername“ gesetzt. Wenn beim retweeten der Wortlaut verändert wird, gibt man die Quelle an, indem der Ausdruck „via @benutzername““ an den Tweet gehängt wird.

Timeline

Die Timeline ist auf der eigenen Übersichtsseite zu finden. Hier werden in chronologischer Reihenfolge (von neu nach alt) die Nachrichten der Twitterer angezeigt, denen Sie folgen.

Tweets

Die eingetippten Nachrichten werden Tweets genannt.

Twittern

Eine Nachricht schreiben bzw. Twitter benutzen.

Unfollow

Unfollow ist das Gegenteil von Follow und wird bei Twitter mit „entfolgen“ übersetzt. Wenn man einem anderen Twitterer nicht mehr folgen möchten, stellt man den Status auf entfolgen. Dazu einfach auf das Profil des Twitterers gehen, dem man nicht mehr folgen möchte, das Pull-down-Menü unter Aktionen öffnen und entfolgen anklicken. Diese Aktion kann man auch direkt im Profil des Twitterers ausführen.

Sie wollen mehr Computer-Tipps?

Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter ein und Sie erhalten die neuesten Computer-Tipps regelmäßig per E-Mail.

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen

Meine Name ist Andreas Karstens. Beruflich bin ich selbständiger EDV-Dozent. Meine Kunden gehören fast ausschließlich der Generation 50plus an, weshalb ich im Dezember 2014 meinen bisherigen Tech-Blog auf dieses Thema neu ausgerichtet habe.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Super erklärt und das Wesentliche erfasst! Also für Twitter Neulinge eine gute Gelegenheit, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen 🙂

    Gruß
    Erdbeere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.