Windows 8 Tipps – Die besten 8 Tipps zum Einstieg

Das Betriebssystem Windows 8 ist zwar seit Oktober 2014 nicht mehr im Handel erhältlich, die Tipps sind aber genauso für das Update 8.1 gültig.

Zum Einstieg gibt es 8 Tipps rund um die grundlegende Arbeit mit Windows 8. Denn nicht nur der Mai macht alles neu. Auch Microsoft hat bei seinem neuen Betriebssystem mächtig an der Schraube der Neuerungen gedreht. So gibt es keinen Startbutton mehr und der Desktop sieht nicht mehr so aus wie noch bei Windows 7.

Tipp 1 – Zurück zum gewohnten Desktop

Nach dem Hochfahren sieht der Nutzer unabwendbar den neuen Startbildschirm, der aus Kacheln besteht. Von seinem bisherigen Windows-Betriebssystem ist der Anwender den „normalen“ Desktop gewohnt. Um in diese gewohnte Ansicht zu kommen, bietet Windows eine Kachel namens „Desktop“ an, die nur angeklickt werden muss, und schon steht der alte Bildschirm zur Verfügung.

Die Desktop-Kachel auf dem Startbildschirm in Windows 8

Diese Funktion kann ebenfalls mit Hilfe der Tastatur über die Kombination Windows-Taste + D erreicht werden.

Tipp 2 – zurück zum Start

Wer sich in einer App befindet oder den „alten“ Desktop offen hat und wieder auf den Startbildschirm möchte, der geht mit dem Mauszeiger in die linke untere Ecke des Bildschirms. Dort öffnet sich ein Vorschaubild des Startbildschirms. Ein Klick und schwups sieht der Anwender wieder Kacheln.

Schneller geht es nur mit einem Tastendruck auf die Windows-Taste. Mit Hilfe dieser Taste wechselt man munter zwischen der zuletzt gewählten App und dem Startbildschirm.

Tipp 3 – Apps beenden

Gewöhnungsbedürftig ist bei Windows 8 auch das Beenden von Apps. Bei „normalen“ Programmen wie Browser, Office usw. wird dieser Zweck weiterhin durch das Kreuz in der rechten oberen Ecke bzw. durch den Menüpunkt „Beenden“ in der Menüleiste erfüllt.

Beim Schließen von Apps hat Microsoft in Bezug auf Nutzerfreundlichkeit wieder einmal von Apples Mac OS X abgekupfert. Um eine App zu schließen, muss der Anwender lediglich mit der Maus in die Mitte des oberen Bildrandes gehen. Der Mauszeiger verwandelt sich dort in ein Handsymbol. Das App-Fenster nun mit gedrückter linker Maustaste nach unten über den unteren Bildschirmrand hinausziehen und die Maustaste loslassen. Klingt einfach, ist aber so!

LIebhaber von Tastenkombinationen drücken einfach Alt + F4 und fertig.

Tipp 4 – Screenshot ohne Zwischenablage

Eine sehr gute Neuerung bei Windows 8 ist die Arbeit mit Screenshots. Bisher war es bei Windows so, dass man den Screenshot entweder in die Zwischenablage kopieren musste und dieses Bild dann in einem Programm wie Paint usw. laden und speichern konnte oder das Snipping-Tool bemühen musste. In Windows 8 muss der Anwender lediglich die Tastenkombination Windows-Taste + Druck betätigen und der Screenshot wird automatisch im gleichnamigen Ordner der eigenen Bilder-Bibliothek abgespeichert. Die weiteren Screenshots in dem Ordner werden von selbst durchnummeriert.

Tipp 5 – Charms-Menü

Das Charms-Menü in Windows 8

Gänzlich neu bei Windows 8 ist das Charms-Menü. Aufgerufen wird es, indem man mit dem Mauszeiger in eine der rechten Ecken des Bildschirms geht oder die Tastenkombination Windows-Taste + C drückt. Es öffnet sich eine neue Leiste am rechten Bildschirmrand, in der sich wichtige Punkte wie die Suche und die Einstellungen befinden. Des Weiteren kann der Anwender im Charms-Menü Dateien und Informationen teilen, die Startseite öffnen oder auf andere an den PC angeschlossene Geräte zugreifen.

Tipp 6 – Suchen und finden

Da der Startbutton in Windows 8 nicht mehr existiert, musste Microsoft die Suche woanders unterbringen. Diese ist jetzt im Charms-Menü zu finden. Ein einfacher Klick auf die Suche (Lupensymbol) und die anschließende Eingabe des Suchbegriffs durchforstet alle Apps, Dateien und Einstellungen des Rechners. Wer sich im Startbildschirm befindet, muss lediglich den Begriff eingeben und die Suchfunktion startet automatisch.

Tipp 7 – Anheften und Lösen von Apps

Nach der Installation von Windows 8 ist der Startbildschirm erst einmal voll mit Apps. Überflüssige Apps kann der Anwender schnell entfernen. Durch einen Rechtsklick auf die App wird die App-Leiste am unteren Bildschirmrand angezeigt. Mit einem Klick auf den Befehl „Von Start lösen“ wird die App vom Startbildschirm entfernt.

Die App-Leiste in Windows 8

Der Startbildschirm ist jetzt sauber, aber es sollen neue Kacheln mit Apps oder Inhalten (Ordner, Kontakte, Links usw.) auf den Startbildschirm? Kein Problem.

Apps kann der Nutzer über den Charm „Suche“ öffnen und dann mit einem Rechtsklick auf den Befehl „An Start anheften“ aussuchen.

Tipp 8 – Windows 8 herunterfahren

In den früheren Windows-Versionen war es so, dass der Nutzer auf den Startbutton gehen musste, um das Betriebssystem zu beenden. Unter Betriebssystem-Puristen wurde dieser Vorgang ohnehin belächelt.

In Windows 8 gibt es den Startbutton nicht mehr! Wie kann der Anwender sein schickes neues Betriebssystem trotzdem herunterfahren?

Hierfür bietet Windows 8 wieder mehrere Möglichkeiten an. Mit der Maus einfach das Charms-Menü öffnen. Dort auf das Zahnrad (Einstellungen) klicken. Im folgenden Bildschirm das Schaltersymbol (Ein/Aus) auswählen und „Herunterfahren“ anklicken.

Windows 8 herunterfahren

Mit der Tastenkombination Windows-Taste + C kommt der Nutzer ebenfalls in das Charms-Menü.

Einfacher geht es mit dem sogenannten Klammeraffengriff Strg + Alt + Entf. Nach der Eingabe dieser Tastenkombination hat der Anwender die Wahl zwischen verschiedenen Varianten des Abschieds von Windows 8.

Sie wollen mehr Computer-Tipps?

Tragen Sie sich in den kostenlosen Newsletter ein und Sie erhalten die neuesten Computer-Tipps regelmäßig per E-Mail.

Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf finden Sie in meinen Datenschutzbestimmungen

Meine Name ist Andreas Karstens. Beruflich bin ich selbständiger EDV-Dozent. Meine Kunden gehören fast ausschließlich der Generation 50plus an, weshalb ich im Dezember 2014 meinen bisherigen Tech-Blog auf dieses Thema neu ausgerichtet habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Pflichtfelder sind mit * markiert.